Dr. Laura Dornheim, neue IT-Referentin und CDO

23. September 2022
Ein Beitrag von Dr. Laura Dornheim

Am 1. September war es so weit: Dr. Laura Dornheim trat ihr neues Amt an der Spitze des IT-Referats der Münchner Stadtverwaltung an. Als Chief Digital Officer (CDO) steuert sie die Weiterentwicklung und Umsetzung der stadtweiten Digitalisierungsstrategie und trägt damit Mitverantwortung für die digitale Transformation der gesamten Stadtverwaltung. Dabei nennt sie Digitale Teilhabe eines ihrer übergreifenden Anliegen. Hier ein paar erste Informationen dazu und wie sie auf die Herausforderung der Digitalisierung blickt.

Gerechtigkeit und Digitale Teilhabe

In meiner Rolle als CDO sehe ich mich als Impulsgeberin für Digitalisierungsthemen an der Schnittstelle zwischen Stadtverwaltung und Stadtpolitik sowie Stadtverwaltung und Stadtgesellschaft. Ein besonders wichtiges, übergreifendes Anliegen wird im Koalitionsvertrag angesprochen: Die digitale Teilhabe aller Menschen in München. Die Digitalisierung kann und darf nicht nur Thema für die sein, die sowieso schon „drin“ sind. Es ist mir wichtig, allen Menschen digitale Teilhabe zu ermöglichen, auch jenen, die im Hinblick auf Digitalisierung skeptisch oder auch überfordert sind.

Digitale Teilhabe bedeutet für mich zum Beispiel konkret, dass

  • es Personal gibt, das Bürgerinnen und Bürgern bei ihrem ersten Besuch am Bürgerterminal im Kreisverwaltungsreferat zur Seite steht,
  • öffentliche Terminals in verschiedenen Sprachen und auch von sehbehinderten Menschen genutzt werden können,
  • es ausreichend niedrigschwellige Bildungsangebote gibt für Jung und Alt, von Social-Media-Nutzung bis zu ersten Einblicken in die Softwareentwicklung.

Gleichzeitig bedeutet digitale Teilhabe für mich die Möglichkeit sich an der Stadtpolitik zu beteiligen, auch wenn man eben seine Kinder ins Bett gebracht hat und nicht zur Sitzung des Bezirksausschusses gehen kann.

Heute schon an übermorgen denken

Das IT-Referat hat die Aufgabe, das Netz der Daseinsvorsorge um die digitale Daseinsvorsorge zu ergänzen. Nicht nur beim Thema Digitale Teilhabe möchte ich vorhandene Angebote ausbauen, aber auch neue Akzente setzen. Dabei gilt: Erfolgreiche Digitalisierung erfordert, heute schon an übermorgen zu denken.

Im Hinblick auf aktuelle Anforderungen, etwa bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes und der damit verbundenen Online-Dienste und Einführung der E-Akte, sehe ich meine Aufgabe auch in der Kommunikation. Dabei will ich die Vorteile der Digitalisierung bei den Mitarbeitenden wie bei den Bürgerinnen und Bürgern stärker ins Bewusstsein bringen. Denn da gibt es viele gute Angebote, die, so meine Erfahrung, noch kaum bekannt sind.

Dr. Laura Dornheim, IT-Referentin und CDO

Am 1. September hat Dr. Laura Dornheim die Leitung des Münchner IT-Referats mit über 1.400 Beschäftigten und die Rolle Chief Digital Officer (CDO) übernommen.

Die 38-jährige ist in Dachau geboren und in München aufgewachsen. Schon als Schülerin interessierte sie sich für IT-Themen. Nach dem Abitur am städtischen Luisengymnasium studierte sie Wirtschaftsinformatik und promovierte zu Frauen in Führungspositionen.

Die Referentin kann auf eine über 20-jährige Erfahrung aus der Digital-Branche zurückgreifen. Seit 10 Jahren engagiert sie sich aktiv für die Digital- und Netzpolitik. Damit bringt sie einen breiten Erfahrungsschatz aus IT-Praxis, Wirtschaft, Startup-Szene und Politik in ihre Arbeit bei der Münchner Stadtverwaltung ein.

Dr. Laura Dornheim
Dr. Laura Dornheim, IT-Referentin und CDO

1 Kommentar


  1. Sehr gute Vorsätze,
    ich bitte darum dass nicht vergessen wird, dass Digitalisierung innerhalb der Verwaltung das Rückrat aller Digitalisierung ist und auch dabei helfen kann, dass Mitarbeiter frei werden, um Bürgerinnen zur Seite stehen.
    Viel Erfolg bei dieser wichtigen Aufgabe!

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge

Feedback zum Beitrag:

77 Bewertungen mit 3.7 von 5 Sternen
Dr. Laura Dornheim
Ein Beitrag von:
Dr. Laura Dornheim