Smart parken in München mit der App „HandyParken“

19. Oktober 2018
Ein Beitrag von Lisa Zech

München wird wieder ein Stück smarter! Die Stadtwerke München und die Münchner Verkehrsgesellschaft entwickelten in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt München eine App, die den Erwerb von digitalen Parktickets ermöglicht. Die neue App „HandyParken“ ist seit heute für iOS und Android kostenlos verfügbar.

So funktioniert’s

Mit der App „HandyParken“ hat die Kleingeld- und Automatensuche ein Ende: Jetzt müssen Sie nur noch das Auto auf einem Parkplatz abstellen und auf dem Smartphone bargeldlos per Kreditkarte oder Lastschrift bezahlen.

Mit Ihrem digitalen Ticket haben Sie dabei die Parkgebühr immer im Auge.

Symbolbild für die HandyParken App in München

Die App “HandyParken”

FixParken und FlexParken

In der App werden zwei verschiedene Arten digitaler Tickets angeboten: 

  • Das FixParken ermöglicht es Ihnen wie bisher ein Ticket mit vorher festgelegter Parkdauer zu erwerben.
  • Das FlexParken dagegen lässt Sie “Ihre Parkuhr” minutengenau per “Touch” starten und stoppen. So bezahlen Sie exakt für die Dauer Ihrer Parkplatznutzung. 

Endet Ihre festgelegte oder mögliche Parkdauer, erhalten Sie von der App eine Erinnerung auf Ihr Smartphone.

Digitale Parkuhr - FelxParken und FixParken - in der App "HandyParken"

Digitale Parkuhr in der App “HandyParken”

Wo Sie die App “HandyParken” nutzen können

Das Lösen eines digitalen Tickets ist an allen bezahlpflichtigen Parkplätzen Münchens möglich, an welchen auch städtische Parkscheinautomaten stehen.

Aktivieren Sie die Standortbestimmung Ihres Smartphones, kann der genaue Parkplatz Ihres Fahrzeugs automatisch bestimmt werden. Durch die integrierte Karte ist es außerdem möglich, Ihren Standort manuell einzutragen. Dies ist erforderlich, um ein digitales Ticket zu lösen. Gleichzeitig hilft Ihnen diese Funktion, Ihr Fahrzeug in der Stadt wiederzufinden.

Die Mitarbeiter_innen der Verkehrsüberwachung und der Münchner Polizei prüfen via Kontroll-App durch die genaue Angabe des Parkplatzes und des KFZ-Kennzeichens, ob ein gültiger digitaler Parkschein vorliegt.

Parkgebiet der App HandyParken

Geschäftsgebiet der App “HandyParken”

Jetzt ausprobieren!

Probieren Sie es selbst aus und laden Sie sich die App “Handyparken” aus dem Google Play Store oder dem App Store herunter.

Im Video sehen Sie außerdem nochmal alle Funktionen und Vorteile der App:

Quelle: Stadtwerke München GmbH
Weitere Information zum smarten Parken mit „HandyParken“ finden Sie hier.

Kommentare (8)


  1. Die App und die Funktionen sind eigentlich top, ABER:

    Die App benötigt dringend eine Zusatzfunktion beim Flexparken:

    Ich habe nun schon mehrmals leider für 2 Tage Parkgebühren bezahlt, obwohl ich nur ca 2 Std geparkt habe.

    Das Ticket lief bei mir einfach weiter, trotzdem ich mit dem Fahrzeug wieder weggefahren bin.

    Leider gibt es keine Erinnerungsfunktion beim Flexparken.
    Gut wäre es, wenn mich die App nach x Std hinweisen würde, dass ich noch einen aktiven Parkvorgang habe. (könnte man als Erinnerungsfunktion sicherlich leicht implementieren.)

    man denkt halt nicht so einfach dran, das Flexparkticket zu beenden, bevor man mit dem Auto wieder wegfährt.

    Antworten
    • Hallo Nedzad Shala,
      anbei die Antwort vom Produktverantwortlichen für das Hanyparken der MVG.
      “Wir haben die Erinnerungsfunktion sowohl für das FlexParken als auch für das FixParken bereits in der HandyParken München App.
      Es kann leider in seltenen Fällen vorkommen, dass Apple bzw. Google eine Push-Notification/Erinnerung runterpriorisiert und diese nicht angezeigt wird. Darauf haben wir nur bedingten Einfluss, unsere Einstellungen sind mit hoher Priorität eingestellt.

      Wir überlegen uns jedoch wie wir zukünftig die Erinnerungsfunktion weiter verbessern können, z.B. durch das Einstellen wie häufig man erinnert werden möchte.
      Damit an aktive Parkvorgänge erinnert wird, haben wir bei iOS die Widget-Funktion gebaut, welche auf dem Startbildschirm des iPhone hinzugefügt werden kann und den Status eines Parkvorgangs anzeigt.
      Bei Android sind wir noch einen Schritt weitergegangen und haben eine Erinnerung entwickelt, welche bei einem aktiven Parkvorgang nicht weggewischt werden kann.
      Beide Entwicklungen haben das Ziel unsere Nutzer*innen auf aktive Parkvorgänge hinzuweisen, weil man öfters auf sein Smartphone als in die App selbst schaut.

      Bisher haben wir noch keine Trackingfunktion implementiert, welche das Verlassen eines Parkplatzes nachvollziehen kann.
      Hintergrund ist hierbei, dass wir unsere Nutzer*innen permanent tracken müssten, um appseitig nachvollziehen zu können, ob Nutzer*innen zum Parkplatz zurückgekehrt sind und diesen mit einer erhöhten Geschwindigkeit verlassen haben.
      Eine solche Funktion würde nur mit Zustimmung der Nutzer*innen aus Datenschutzgründen möglich sein.
      Wir haben den Wunsch unserer Nutzer*innen in unserem Backlog aufgenommen und prüfen wie wir dies zukünftig realisieren können.”

      Antworten
  2. Da mein schon älteres aber für mich bestens funktionierendes Samrtphone “nur” mit Android 7 zurechtkommt muss ich mir jetzt extra wegen der Park App, die ich 2-3 mal im Jahr brauche ein neues Gerät kaufen? Nicht besonders resourcenschonend, aber teuer.
    Aha, “damit keine unerwünschten oder unerwarteten Fehler in der App auftreten” – wers glaubt!

    MfG
    Walter Vogt

    Antworten
    • Hallo Her Vogt,
      anbei leiten wir Ihnen eine Nachricht des Produktverantwortlichen für das HandyParken München der MVG weiter:
      “Seit dem 21. Oktober 2021 haben wir die Mindestversion auf 8.0 beim Betriebssystem Android angehoben.
      Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, da wir grundsätzlich die HandyParken München App für eine Vielzahl von Nutzer*innen bereitstellen möchten.
      Gerne möchten wir unsere Entscheidung näher erläutern:
      1. Google unterstützt die Android-Versionen unter 9.0. nicht mehr und stellt hier auch keine Updates mehr bereit. Wir haben deshalb uns an den unterstützten Versionen orientiert und die Mindestanforderung bisher auf 8.0 gesetzt.
      2. Die Wartung von Android-Versionen, die von Google nicht mehr unterstützt werden, ist sehr zeitaufwendig, mit möglichen Fehlern/Lücken verbunden und muss mit sogenannten „Weichen“ berücksichtigt werden, weil neue Funktionen aus den neueren Android-Versionen für die älteren nicht zur Verfügung stehen. Je mehr wir solche technische
      Weichen stellen müssen, desto schwieriger wird es die App zu warten und Fehler zu beseitigen, weil sich beim nächsten Android-Update wieder etwas ändern könnte.
      Kurzgefasst kann gesagt werden, die Mindestanforderung ist notwendig gewesen, damit wir Fehler ausschließen, die Sicherheit der App zu gewährleisten und die Performance aufrecht halten zu können.
      3. Oft wird das Argument der Nachhaltigkeit angesprochen, jedoch müssen wir hierzu folgenden Punkt einwerfen: Im Vergleich zu einem Betriebssystem am PC, wo die Kund*innen selber das Risiko tragen, sind wir dafür verantwortlich, dass die HandyParken München App funktioniert und den Kund*innen einen fehlerfreien Service ermöglicht.
      Wir würden unseren Kund*innen keinen Gefallen tun, wenn die App nicht wie gewohnt funktioniert und Fehler auftreten, die anschließend eventuell zu Verwarnungen führen, weil ein Parkschein nicht gelöst werden konnte oder beendet wurde. Im schlimmsten Fall sogar Sicherheitslücken auftreten, die größeren Schaden verursachen.
      Wie bereits erwähnt, ist die Entscheidung uns durchaus schwer gefallen, da es einen sehr kleinen Prozentsatz unserer Kund*innen betrifft. Um jedoch die Stabilität und die Performance zu garantieren, sowie Fehler zu beseitigen/nicht aufkommen zu lassen, haben wir eine solche Entscheidung getroffen.
      Wir werden übrigens demnächst die Mindestanforderungen bei Android auf 9 und bei iOS auf 15 stellen.”

      Viele Grüße

      Antworten
  3. Warum ist ein Samsung Galaxy S4 nicht kompatibel zu Ihrer App?

    Antworten
    • Hallo Herr Wagner,

      Laut Auskunft der MVG als Betreiber läuft die App HandyParken München auf allen Smartphones mit den Betriebssystem Android (ab Version 8.0) und iOS (ab Version 12.4). Sie finden diese Informationen in Ihren Geräteeinstellungen. Die Android-Versionen 6.0, 7.0 und 7.1 werden von Google/Android nicht mehr supportet. Leider müssen nicht-unterstützte Versionen ausgeschlossen werden, damit keine unerwünschten oder unerwarteten Fehler in der App auftreten.

      Viele Grüße, Stefan Döring

      Antworten
  4. Does one need internet to use Handy Parken in Munich?

    Antworten
    • Yes, you need access to the internet to use this application. Best regards, Lisa Zech

      Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Feedback zum Beitrag:
0 Bewertungen mit 0 von 5 Sternen
Lisa Zech
Ein Beitrag von:
Lisa Zech