Infrastruktur

Handlungsfelder im Kernbereich Infrastruktur

Sowohl der öffentliche Nahverkehr als auch der Individualverkehr stoßen in Städten wie München immer mehr an Kapazitätsgrenzen. Neue Konzepte zur Mobilität sind erforderlich. Zudem werden kritische Umweltprobleme immer dringlicher. Auch im Hinblick auf den Energieverbrauch stellen sich mehr und mehr Fragen in einem globalen Kontext. Im Bereich der Sicherheit von Stadt und Region bietet München zwar bereits heute einen sehr hohen Standard, dieser muss aber auch für die Zukunft erhalten und ausgebaut werden. Der Kernbereich „Infrastruktur“ bündelt daher die vier Handlungsfelder Mobilität, Energie, Umwelt und Sicherheit.

 

Super Bild

„Mit den Handlungsfeldern Mobilität, Energie, Umwelt und Sicherheit eröffnet die Digitalisierung den Menschen in München und der angrenzenden Region neue Wege, nachhaltig zu leben und zu arbeiten.“

 

CDO Thomas Bönig

Damit neue digitale Lösungen diesen Herausforderungen gezielt begegnen können, sind geeignete Daten erforderlich. Nur auf deren Basis lassen sich für die Stadt und die Region passende Lösungen konzipieren und in Simulationen testen. Damit die Digitalisierung in Stadt und Region überhaupt stattfinden kann, ist zudem eine Digitale Kommunikationsinfrastruktur nötig. Nur so kann die Stadtgesellschaft an der Digitalisierung teilhaben und niemand wird ausgeschlossen. Als fünftes Handlungsfeld wird der Kernbereich ergänzt durch eine digitale Kommunikations- und Infrastruktur.

Das Video zeigt Beispiele für Maßnahmen im Kernbereich Infrastruktur und erläutert leicht verständlich Ziele und Hintergründe:

Im Blogbeitrag gehen wir zudem nochmals näher auf den Kernbereich Infrastruktur ein:

Digitalisierungsradar

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. München gestaltet sie gezielt zum Wohl der Stadtgesellschaft. Weil die Chancen der Digitalisierung nur mit breiter Beteiligung nach den Wünschen und Bedürfnissen der Münchnerinnen und Münchner realisiert werden können, geht die Münchner Stadtverwaltung neue Wege der Einbindung.

Der Digitalisierungsradar ist dafür ein wichtiges Werkzeug, das Information, Kommunikation und Beteiligung gleichermaßen bietet. Die Webanwendung https://radar.muenchen.digital zeigt in ihrer Startversion die vom Stadtrat in der Digitalisierungsstrategie beschlossenen Maßnahmen bis Ende 2025. In Kürze kommen Möglichkeiten der Bewertung, Kommentierung und Beteiligung dazu.

Alle Maßnahmen im

Kernbereich

Kernbereich

Überblick über die