Stadtverwaltung

Handlungsfelder im Kernbereich Stadtverwaltung

Die Digitalisierung bietet die große Chance, Verwaltungsabläufe zu vereinfachen und somit München für Bürgerschaft und Wirtschaft attraktiver zu machen. Sie bietet aber auch Potential für mehr Effizienz der internen Verwaltungsprozesse. Daher werden – soweit rechtlich möglich und organisatorisch sinnvoll – alle Geschäftsprozesse optimiert und digitalisiert. Ziel sind insgesamt kürzere Bearbeitungszeiten und eine höhere Zufriedenheit mit den erbrachten Leistungen, sowohl bei den Kunden als auch bei den Beschäftigten. Diese dafür entwickelten Lösungen müssen allerdings zuverlässig und im Hinblick auf die Informationssicherheit und den Datenschutz sicher funktionieren. Dafür sind innovative und stabile IT-Services und -Infrastrukturen eine Grundvoraussetzung.

 

Super Bild

„Die Stadtverwaltung muss in eine Organisation transformiert werden, die modernen Anforderungen an Nutzerfreundlichkeit und Servicequalität entspricht und die Kundenbedürfnisse in ihren Fokus stellt.“

 

CDO Thomas Bönig

Auf Portalen und über Kanäle müssen die Leistungen der Stadtverwaltung möglichst vollständig online zur Verfügung stehen. Dieses Angebot muss funktional optimiert, attraktiv gestaltet und systematisch kommuniziert werden. Dies beinhaltet auch die Partizipation von Bürgerschaft und Beschäftigten in diesem Prozess. Aufgabe des nächsten Handlungsfeldes ist daher die effektive Interaktion und Kommunikation. Entscheidend für den Erfolg der Digitalisierung der Stadtverwaltung sind zudem eine Organisation und Kultur, die offen sind für digitale Innovationen und geprägt von gemeinschaftlicher Gestaltung der Digitalisierung zum Nutzen aller.

Das Video zeigt ausgewählte Maßnahmen im Kernbereich Stadtverwaltung und erläutert leicht verständlich Ziele und Hintergründe:

Im Blogbeitrag gehen wir zudem nochmals näher auf den Kernbereich Stadtverwaltung ein:

Digitalisierungsradar

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. München gestaltet sie gezielt zum Wohl der Stadtgesellschaft. Weil die Chancen der Digitalisierung nur mit breiter Beteiligung nach den Wünschen und Bedürfnissen der Münchnerinnen und Münchner realisiert werden können, geht die Münchner Stadtverwaltung neue Wege der Einbindung.

Der Digitalisierungsradar ist dafür ein wichtiges Werkzeug, das Information, Kommunikation und Beteiligung gleichermaßen bietet. Die Webanwendung https://radar.muenchen.digital zeigt in ihrer Startversion die vom Stadtrat in der Digitalisierungsstrategie beschlossenen Maßnahmen bis Ende 2025. In Kürze kommen Möglichkeiten der Bewertung, Kommentierung und Beteiligung dazu.

Alle Maßnahmen im

Kernbereich

Kernbereich

Überblick über die