Der Kindl Pass Christbaumkauf

Oma kommt zu Besuch

„Ding, dong“, schallt es durch die Wohnung. Es klingelt an der Tür, während Laura und ihre Eltern beim Abendbrot sitzen. „Wer kommt da?“, fragt Laura neugierig. „Na sieh doch mal nach“, schlägt Mama vor.

Laura klettert von ihrem Stuhl herunter, nimmt Brummelbär an der Hand und öffnet die Tür. Ihre Augen werden plötzlich ganz groß und sie lächelt über das ganze Gesicht: „Oma!“, ruft sie freudestrahlend!

 

„Hallo Kleine, ich freue mich so dich zu sehen!

Lass dich umarmen.

Wie geht’s dir? Du bist so groß geworden!

 

 

Ich soll dir ganz liebe Grüße von Opa ausrichten.“

Oma begrüßt ihre kleine Enkelin und nimmt sie in den Arm.

Papa erklärt: „Oma wird heute bei uns übernachten, morgen hat sie nämlich etwas schönes mit dir vor! Ihr geht einen Christbaum aussuchen!“ „Echt? Juhu! Wo gehen wir da hin? Ich weiß schon genau wie der aussehen soll: Vieeel größer als ich und mit Glitzersternen…“, plappert Laura begeistert vor sich hin.

„Ihr werdet bestimmt einen tollen Baum aussuchen. Jetzt ist es aber schon spät“, sagt Papa, während er auf seine Uhr sieht: „Zeit ins Bett zu gehen.“

 

Hellwach am nächsten Morgen

Als Oma, Mama und Papa am nächsten Morgen in das Wohnzimmer kommen, sitzt Laura und Brummelbär bereits auf dem Teppich und spielen mit ihren Bauklötzen. „Laura? Warum bist du denn schon wach und was macht ihr denn da?“, fragt Mama.

„Ich konnte nicht mehr schlafen und jetzt bauen Brummelbär und ich gerade unseren Christbaum!“, antwortet Laura fröhlich. Oma lacht und sagt: „Stimmt. den Stamm habt ihr schon fast! Aber jetzt frühstücken wir noch schnell und dann gehen wir los und suchen einen echten Baum oder?“ „Oh jaaa!“ Laura springt auf und beginnt, den Tisch zu decken.

Nach dem Frühstück hilft Oma ihrer kleinen Enkelin, die Winterstiefel anzuziehen. Laura gibt ihren Eltern noch einen kleinen Kuss und stapft mit Oma und Brummelbär aus der Tür. Nach einer halben Stunde Fahrt, stehen sie vor einem Wald. Laura fragt staunend: „Und wo kann man jetzt einen Christbaum kaufen? Die Bäume sind doch alle noch fest?“

„Und wo kann man jetzt einen Christbaum kaufen?

Die Bäume sind doch alle noch fest?“

„Heute kaufen wir keinen Baum bei einem Händler. Siehst du die Menschen da vorne? Das ist ihr Wald und sie nehmen immer wieder Gäste mit hinein, die sich ihren Christbaum dann selbst hier aussuchen können!“, erklärt Oma ihrer kleinen Enkelin. „Komm, wir gehen zu ihnen rüber!“

Da werden Lauras Augen plötzlich ganz groß und sie zieht ihrer Oma am Ärmel: „Pferdchen! Schau mal Oma, da sind Pferdchen.“ Eine Pferdekutsche steht zwischen den Bäumen im Schnee . „Überraschung“, freut sich Oma und nimmt Laura auf den Arm. Langsam gehen sie zu den Pferden. „Jetzt kannst du sie streicheln“, sagt Oma. Vorsichtig streckt Laura die Hand aus. „So ein weiches Fell“, freut sie sich.

„Das ist Wolke“, erklärt die Waldbesitzerin. „Siehst du den weißen großen Fleck auf dem Bauch, deswegen heißt er so. Ich bin im Übrigen Sandra und helfe euch heute euren Baum auszusuchen.“ Oma gibt Sandra die Hand und Laura stellt sich eifrig vor: „Ich bin Laura und das ist mein Brummelbär.“ „Freut mich euch kennenzulernen!“, sagt Sandra fröhlich und beugt sich zu ihr hinunter: „Wollen wir gleich los?“

Mit der Pferdekutsche durch den Wald

Die vier steigen in die Kutsche. Oma deckt Laura und Brummelbär mit der flauschigen Decke zu. „Und loooos“, ruft Laura.

Während sie durch den schneebedeckten Wald fahren, stimmt Oma das Lied „Jingle Bells“.

„Dashing thro‘ the snow, in a one-horse open sleigh
O’er the fields we go, laughing all the way
Bells on bob-tails ring, making spirits bright
what fun it is to ride and sing a sleighing song tonight!

 

Jingle bells, Jingle bells, Jingle all the way
Oh what fun it is to ride in a one-horse open sleigh
Jingle bells, Jingle bells, Jingle all the way
Oh what fun it is…“ 

„Das ist ein englisches Weihnachtslied, erklärt Oma: „Das hat mir meine Mama schon beigebracht! Darin heißt es, wie viel Spaß es macht, in einer Pferdekutsche durch den Schnee zu fahren.“ Laura sieht Oma für einen kurzen Moment nachdenklich an und sagt dann eifrig: „Das hört sich toll an, sing weiter!“

Kurz danach unterbricht Sandra: „Wir sind da, bitte aussteigen!“

Laura, Oma und Brummelbär stehen nun mitten im Wald

„Sooo viele Bäume“, staunt Laura: „Brummelbär, wir müssen für Mama und Papa den allerschönsten aussuchen!“

Tapfer stapfen sie durch den Schnee, an unzähligen Tannenbäumen vorbei. Da fällt Lauras Blick auf ein ganz besonderen. „Oma!“ ruft sie laut „Das ist er! Diesen Baum wollen wir!“

„Dein Wunsch sei mir Befehl, Prinzessin Laura“, sagt Oma und bindet eine große rote Schleife um den Baum. „Der Baum wird später herausgeschnitten und wir können ihn gleich mitnehmen. Solange wir warten, fahren wir zurück und schauen noch auf den Christkindlmarkt. Da gibt es bestimmt eine Leckerei für dich!“ „Oh ja“, freut sich Laura und knuddelt ihren Brummelbär.

Am Christkindlmarkt

Es duftet nach Lebkuchen und glänzende Lichter schmücken die Stände, während sie durch die Gassen schlendern. Sie gehen vorbei an hölzernen Figuren, Glühwein- und Bratwurstständen. Man kann Kissen, Schokolade und viele Geschenke kaufen. Aber an einem Stand glitzert es besonders. Laura sieht neugierig über die Theke.

„Christbaumkugeln!

Können wir da noch eine kaufen? Unser Baum muss doch schön aussehen!“

Oma lächelt: „Schauen wir uns das doch mal genauer an.“ Sie nähern sich den Stand und Oma begrüßt den Verkäufer.

Laura ist ganz fixiert auf die angebotenen Christbaumkugeln. „Schau mal Oma, da gibt es sogar einen Vogel“, erklärt sie begeistert. „Der ist schön, aber ich glaube, die hier gefällt dir noch besser.“, sagt Oma und hält Laura eine glitzernde, braune Bärenfigur vor die Nase. „Ein Christbaum-Bär!“, ruft Laura überglücklich und zeigt ihn gleich ihrem Teddy: „Den nehmen wir mit!“

Nach dem Kauf holen die drei ihren Christbaum und es geht wieder ab nach Hause.

„Mama, Papa!“, ruft Laura durch die Wohnung, nachdem Oma die Haustür aufgesperrt hatte: „Wir sind wieder da!“

Mama kommt ihr entgegen und gibt ihr einen Kuss auf die Wange: „Na, wart ihr erfolgreich?“

„Ja! Wir haben einen Baum und einen neuen Christbaum-Bär! Und da waren Pferde, wir sind mit einer Kutsche gefahren…“, erzählt Laura. Mama unterbricht sie lachend: „Jetzt kommt erst einmal herein und zieh dir deine Jacke aus. Dann warten wir noch auf Papa und du kannst  uns alles in Ruhe erzählen.“

 

„Jetzt kommt erst einmal herein und zieh dir deine Jacke aus.

Dann warten wir noch auf Papa, du kannst uns alles in Ruhe erzählen.“