München. Digital. Erleben.

Die Digitalisierungsstrategie trägt das Leitmotiv München. Digital. Erleben. Erfahren Sie in unserem Video, was das genau heißt:

Die Idee dahinter: Wir stellen neben den heutigen Angeboten der Landeshauptstadt München weitere innovative digitale Services mit modernen Methoden der IT zeitgemäß und effizient zur Verfügung.

Im Zentrum dieser Entwicklung stehen die Bedürfnisse der Stadtgesellschaft, der Unternehmen und unserer Partnerinnen und Partner. Das Ziel ist es, München für alle Gesellschaftsgruppen im positiven Sinne digital erlebbar zu machen. In diesem Sinne haben wir als Vision formuliert:

2025 ist München eine zukunftsorientierte und nachhaltig agierende Metropole, die die Digitalisierung aktiv und verantwortungsbewusst zum Wohl der Stadtgesellschaft einsetzt.

Um die Digitalisierung Münchens zu realisieren, haben wir eine Digitalisierungsstrategie entwickelt und schreiben diese laufend fort:

Digital­strategie im Wortlaut:

Fortschreibung 2021:

Fortschreibung 2022:

Die Mission der Digitalisierungs­strategie

Um auf dem Weg zur Digitalisierung Münchens Orientierung zu geben, haben wir eine Mission definiert, die das “wie” und die damit verbundenen Aufgaben beschreibt:

Prinzipien der Digitalisierung

Portraitbild von Thomas Bönig

CDO und IT-Referent Thomas Bönig

“Für und mit den Menschen!”

Informations­­­sicherheit und Datenschutz

Informationssicherheit und Datenschutz bilden eine unverzichtbare Grundlage für die Digitalisierung. Wir als Stadtverwaltung übernehmen die Verantwortung für die Daten unserer Kundinnen und Kunden.

Offenheit und Transparenz

Die Landeshauptstadt München verfolgt bei der Digitalisierung die Prinzipien der Offenheit und Transparenz im Hinblick auf Daten, Abläufe und Kooperationen. Dazu gehört auch die Förderung von offenen Daten und Standards.

Standards

Bei der Digitalisierung orientiert sich die Landeshauptstadt München an den relevanten Standards und Standardlösungen. Dazu gehört auch, Lösungen anderer Organisationen zu nutzen und das Rad nicht immer neu erfinden zu wollen.

Nachhaltigkeit

München setzt sich zum Ziel, die Nachhaltigkeitspotenziale, die sich aus der Digitalisierung ergeben, stärker zu fördern und den ökologischen Fußabdruck der IT zu minimieren. Dazu gehören auch die Stärkung des sozialen Ausgleichs und der Resilienz der städtischen Infrastruktur.

Gleichstellung, Inklusion und Diskriminierungs- und Barrierefreiheit

Da die Digitalisierung alle Lebensbereiche betrifft, muss sie auch so umgesetzt werden, dass alle Menschen – ganz gleich welchen Alters, Nationalität, Geschlecht, sexueller und geschlechtlicher Identität, Behinderung, Weltanschauung und Religion, kultureller und sozialer Herkunft sowie Lebenslage – diskrimi­nierungsfrei beteiligt werden und profitieren können.

Kunden­orientierung

Im Zentrum der Digitalisierung stehen die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger, der Unternehmen und unserer Partnerinnen und Partner.

Digitale Souveränität

Die Stadt München gestaltet Leitlinien und trifft Entscheidungen im Kontext der Digitalisierung selbständig und unabhängig. Hierzu gehört auch der Einsatz von Open-Source-Software sowie von offenen Standards und Schnittstellen, wo dies technisch und finanziell möglich ist.

Handlungsfelder der Digitalisierungs­strategie

Die Digitalisierungsstrategie ist in neun fachliche Handlungsfelder strukturiert. Diese geben einen besseren Überblick auf Chancen und Risiken der Digitalisierung und erleichtern die Identifizierung von Bereichen, in denen Handlungsbedarf besteht.

Handlungsfelder der Digitalisierungsstrategie. Diese werden im Folgenden nochmals näher erläutert.

Handlungsfelder der Digitalisierungsstrategie. Diese werden im Folgenden nochmals näher erläutert.

In jedem Handlungsfeld wurden gemeinsam mit den Referaten und Eigenbetrieben Digitalisierungsziele definiert, um alle Aktivitäten zur Digitalisierung der Stadt München auf ein langfristiges, gemeinsames Zukunftsbild auszurichten:

Digital Government

Icon Digital Government

Schwerpunkt Ende-zu-Ende-Prozesse: Die Stadt München gestaltet alle Leistungen und die zugehörige Kommunikation digital, einfach verständlich und nutzungsorientiert. Wo immer möglich setzen wir das Once-Only-Prinzip um. Digitale Zugänge werden vorrangig verwendet, die nicht-digitale Erledigung von Verwaltungsleistungen bleibt weiterhin möglich. Alle Prozesse der Stadt München werden als digitale Ende-zu-Ende-Prozesse gestaltet und optimiert. Sofern unter Kosten-Nutzen-Aspekten sinnvoll, werden sie umfassend medienbruchfrei und automatisiert gestaltet, mit dem Ziel, Effizienz, Geschwindigkeit, Entlastung der Beschäftigten und Orientierung an den Kundinnen und Kunden zu erreichen.

Schwerpunkt Daten: Die Stadt München nutzt standardisierte technische Infrastrukturen für ihren Austausch von Daten. Die Verwaltung kennt die zur Verfügung stehenden Daten zur Unterstützung von strategischen und operativen Entscheidungen. Wir identifiziert und bewertet unsere Daten hinsichtlich ihres potenziellen Werts für die Stadtgesellschaft und stellt diese als hochwertige Information und für innovative Datenanwendungen zur Verfügung. Wir folgen beim Erfassen, Verarbeiten und Weitergeben von Daten einem Datenethikkodex und gewährleistet jederzeit die Erfordernisse aus Datenschutz und Informationssicherheit. Unsere Beschäftigten sind im Umgang mit Daten geschult. Sie gehen souverän und verantwortungsvoll mit Daten um, analysieren diese und erkennen deren Potenziale.

Schwerpunkt Kultur und Arbeitsumfeld: Zur Unterstützung der digitalen Transformation fördert die Stadt München die Entwicklung einer Kultur, die Offenheit für Innovation, Mut und Zusammenarbeit auf Augenhöhe als elementare Werte beinhaltet. Zudem wird die Orientierung an Geschlechtergerechtigkeit, Inklusion und Barrierefreiheit ins Zentrum der Entwicklung und Erbringung (digitaler) Services gestellt. Die Stadt München unterstützt ihre Beschäftigten bei der Bewältigung des digitalen Wandels mit Qualifizierungsangeboten für die Arbeit in digitalen Kontexten und das Übernehmen neuer Aufgabenprofile. Die Stadt München stellt ihren Beschäftigten eine moderne Ausstattung für digitales Arbeiten zur Verfügung, um unterschiedliche relevante digitale Arbeitsszenarios vor Ort oder im Homeoffice adäquat zu unterstützen.

Gemeinschaft und Teilhabe

Icon Gemeinschaft und Teilhabe

Die Stadt München stellt digitale Formate zur Einbindung der Stadtgesellschaft bereit, sowohl bei allen formalen Prozessen zur Anhörung von Beteiligten als auch bei allen informellen Prozessen zur Ideenentwicklung oder Meinungsbildung. Wir fördern einen hohen digitalen Bildungsgrad in der Bevölkerung und bekämpfen die digitale Spaltung, um allen Menschen den Zugang zur digitalen Gesellschaft zu ermöglichen. Auch die Gremienarbeit wird durch geeignete digitale Formate für Sitzungen unterstützt. Letztlich entwickelt und fördert die Stadt München digitale Werkzeuge zur Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit von Bürgerinnen und Bürgern. Sie fördert auch die Einbindung Freiwilliger über digitale Formate des Ehrenamts.

Kultur, Sport und Freizeit

Icon Kunst, Kultur, Freizeit

Die Stadt München bietet attraktive, digitale Informations- und Zugangskanäle zu all ihren Kultur-, Sport und Freizeitangeboten. Wir erweitern das kulturelle Angebot um neue Erfahrungswelten und Vermittlungsmöglichkeiten und nutzen Digitalisierung, um Orte der Begegnung, des Austausches und kultureller Partizipation zu schaffen. Die Stadt München ermöglicht zudem die Präsentation und Bewahrung der Ergebnisse kulturellen Schaffens in München.

Bildung

Icon Bildung

Die Strategie zur digitalen Transformation der Münchner Bildungseinrichtungen wurde vom Referat für Bildung und Sport (RBS) entwickelt und im Oktober 2018 vom Stadtrat beschlossen. Die geplante Transformation umfasst eine breite Palette von Digitalisierungsmaßnahmen, einschließlich der bedarfsgerechten Ausstattung der Bildungseinrichtungen mit Geräten und Infrastruktur, dem Aufbau von Medienkompetenz sowie die Bereitstellung von digitalen Lern- und Lehrmedien. Bis zum Jahr 2025 sollen die öffentlichen Bildungseinrichtungen im Zuständigkeitsbereich des RBS die grundlegende Digitalisierung abgeschlossen haben. Im Rahmen der Neuordnung der Verantwortlichkeiten zur Bildungs-IT erfolgt auch eine Aktualisierung der Strategie zur digitalen Transformation der Münchner Bildungseinrichtungen, welche dem Stadtrat gesondert zum Beschluss vorgelegt wird.

Arbeit und Wirtschaft

Icon Arbeit und Wirtschaft

Die Stadt München unterstützt Unternehmen bei der digitalen Transformation, sodass diese ihre Wettbewerbsfähigkeit erhalten und ausbauen können. Wir fördern die berufliche (Weiter-)Qualifizierung zum Aufbau von digitalen Kompetenzen, um sowohl einen attraktiven Arbeitsmarkt für Unternehmen als auch gute Beschäftigungschancen für die Menschen in München zu gewährleisten. Die Vernetzung von Wirtschaft, Forschung und Verwaltung sowie die kooperative Entwicklung digitaler Innovationen und Lösungen in Netzwerken ist unser Ziel.

Klima und Umwelt

Icon Klima und Umwelt

Wir stellen die Digitalisierung in den Dienst einer klimaneutralem Stadt. Dazu zählt, Transparenz über Umweltparameter und Klimafolgekosten zu schaffen sowie neue, innovative Technologien einzusetzen, um nachhaltiges Verhalten anzuregen und zum Umweltbewusstsein in der Stadtgesellschaft beizutragen. Die Stadt München berücksichtigt die Umweltauswirkungen der Digitalisierung, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

Mobilität

Icon Mobilität

Die Stadt München nutzt Digitalisierung, um die Mobilitätswende zu unterstützen. Bis zum Jahr 2025 werden mindestens 80 Prozent des Verkehrs auf Münchner Stadtgebiet durch abgasfreie Kraftfahrzeuge, den öffentlichen Personennahverkehr, sowie Fuß- und Radverkehr zurückgelegt. Wir streben die umfassende Verfügbarkeit von Informationen zu den Mobilitätsangeboten an. Dies ermöglicht den Nutzenden den verbesserten Zugang zu attraktiven und integrierten Angeboten und der Stadt München die Weiterentwicklung der Angebote. Auch wird so die übergreifende Optimierung und eine bessere Verkehrsplanung gewährleistet.

Infrastruktur

Die Stadt München unterstützt aktiv den zukunftsorientierten Ausbau einer leistungsfähigen und belastbaren Mobilfunk- und Glasfaserinfrastruktur. Wir machen die Smart City messbar, indem wir den Aufbau eines stadtweiten Sensoriknetzes sowie zugehöriger, interoperabler IoT-Infrastrukturen forciert. Die Potenziale von digitalen Technologien wie 3D, Building Information Modelling, Virtual Reality  und Augmented Reality werden bei der Stadtplanung sowie beim Bau und Unterhalt von städtischen Anlagen und Bauten genutzt. Die Stadt München verwendet zudem Daten und digitale Werkzeuge, um die Vermeidung, Verwertung und Entsorgung von Wertstoffen und Abfällen zu optimieren.

Gesundheit und Sicherheit

Icon Gesundheit und Sicherheit

Schwerpunkt Gesundheit: Die Stadt München fördert die Vernetzung und Interoperabilität der Akteurinnen und Akteure im Gesundheitswesen. Die Digitalisierung trägt in den Bereichen der Gesundheitsvorsorge und des Gesundheitsschutzes den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) dazu bei, die Widerstandsfähigkeit (Resilienz) des Gesundheitssystems zu stärken. Dazu gehört die Fähigkeit, technische Neuerung schnell und flexibel umsetzen zu können.

Schwerpunkt Brand- und Katastrophenschutz: Die Stadt München setzt bei der Unterstützung ihrer Einsatzkräfte vor Ort und der Leitstellen auf den Ausbau von digitalen Medien und (Echtzeit-)Datenversorgung bei Planung und Durchführung von Einsätzen. Wir unterstützen die Vernetzung der Hilfsorganisationen durch digitale Werkzeuge und setzt bei Kommunikation, Information und Alarmierung der Bevölkerung ergänzend auf Apps und Social Media. Bestehende Möglichkeiten von statistischen Auswertungen und Simulationen helfen der verbesserten räumlichen Verortung und Dimensionierung der Einsatzzentralen der Branddirektion innerhalb des Digitalen Zwillings.

Die Digitalisierungs­strategie konkret

Teil dieser Vision sind Partizipation der Menschen an der Digitalisierungsstrategie und die Transparenz des Erarbeiteten. Daher bieten wir vielfältige Kommunikationswege.

Besuchen Sie auch unseren Blog, auf dem wir regelmäßig über die Digitalisierung unserer Stadt berichten:

Visualisierung, Kommunikation und Partizipation mit einem Tool: Der Digitalisierungsradar gibt einen Überblick auf Maßnahmenebene. Der Radar ist eine Webanwendung, welche allen Interessierten zukünftig die Möglichkeit der Zusammenarbeit, Partizipation und Kommunikation bietet. Hier können Sie sich umfassend informieren und erfahren, wie die einzelnen Maßnahmen zusammenhängen. Außerdem können Sie über den Radar aktiv an der Umsetzung der Digitalisierungsstrategie mitwirken. Dazu werden wir in Kürze die Möglichkeit zum Kommentieren und weitere interaktive Funktionen freischalten.

Im Digitalisierungsbericht erfahren Sie Aktuelles zur Umsetzung. Zudem laden wir Sie ein, ein Blick auf die Praxis einiger wesentlichen Projekte zu werfen:

Alle Maßnahmen im Überblick:

Zum aktuellen Stand 2021/2022

Digitalisierung in der